Auf dem Weg: Die Rune Nygård-Reihe. Schnell sein lohnt!

Wir hatten es ja versprochen: Unsere letzte große Skandinavien-Reise hat uns mit weiteren spannenden Autoren zusammengebracht. Wir waren auf der Suche nach weiteren Schriftstellern, die in ihrem Verlag nur in Buch pro Jahr schreiben dürfen. Und natürlich solchen, die auf dem Weg sind, der nächste Magnus Lassgard oder Håkan Sandstedt zu werden.

Und das erste Ergebnis für den deutschsprachigen Markt ist ab heute vorbestellbar.

Bjarne Nordahl – Eisfleisch. Ein schlimm mehrdeutiger Titel, wie sich herausstellen soll. Und ein ganz und gar besonderer Krimi mit einer sehr eigenen Tonalität und einem Fall, bei dem man immer das Gefühl hat, dass hinter der nächsten Ecke nur noch etwas Schlimmeres lauert.
Und das trifft zu …

„Zwei verschwundene Polizisten, ein brennender Bauernhof, der sich nicht löschen lässt, ein herrenloser Hund aus Deutschland. Als Rune Nygård gebeten wird, in seinem Heimatort im Süden Norwegens im Fall der beiden Polizisten zu ermitteln, kann auch der erfahrene Ermittler nicht ahnen, worauf er sich einlässt. Niemand kann das. Als dann eine Leiche auftaucht, zeigt sich den Ermittlern mehr und mehr eine grauenhafte Parallelwelt, welche die ganzen Jahre direkt vor ihren Augen existiert hat. Ein abstoßend dunkles Geheimnis, das auf brutale Weise alles überlagert.
Niemand in dem kleinen Ort möchte das wahrhaben. Gegen ein solches Verbrechen wehrt sich der Verstand. Hatte die Polizei hier vielleicht selbst die Finger im Spiel?
Und auch Rune Nygård weigert sich gegen die Erkenntnis. Und dann erreicht ihn eine private Nachricht, die sein Leben verändert. Langsam zieht der Fall das Team in einen Strudel, der ihnen den Schlaf raubt …“

Håkan Sandstedt sagt über den Autoren: Bjarne Nordahl ist einer der ganz großen skandinavischen Storyteller unserer Zeit und tief verwurzelt in der Tradition des modernen Nordic Noir. Starke Figuren, Fälle, die an die Haut gehen und die Grenzen der menschlichen Psyche so hell ausleuchten, dass es weh tut.

Ab heute zum Vorbesteller-Preis von € 2,95! Aber nur für kurze Zeit.

Was ist unterwegs?

….ein paar Veröffentlichungen hatten wir schon verraten – einige kommen zurzeit noch dazu.

Und das bleibt spannend. Erst einmal konnten wir für das Jahr 2024 gleich mehrere neue Autoren verpflichten. Unsere Norwegen-Tour des letzten Jahres zeigt da Wirkung – aber damit kommen wir auch ans Limit dessen, was wir realistisch betreuen können.

Lasst euch überraschen – aber spätestens zu eurem nächsten Strandurlaub im Sommer könnt ihr einen norwegischen Krimi in Händen halten, der unter die Haut geht … Im wahrsten Sinne des Wortes.

Liva Dalin hat ihren ersten Krimi noch einmal in die Hand genommen und ihn von Grund auf neu geschrieben. Damit hatte niemand gerechnet, am wenigsten sie selbst. Und, wow: Der ist wirklich ein Thriller der etwas anderen Art, der auch heute noch erschreckend gut in die Zeit passt, obwohl die Ur-Fassung schon ein paar Jahre alt ist.

Liva sagt selbst, dass der heute fast noch erschreckender auf sie wirkt, weil seine Geschichte immer noch so aktuell ist – und das sollte so eigentlich nicht mehr sein…

Ein weiterer Neuzugang wird einen wirklich interessanten Cold Case aus Island liefern – und der zweite ist in Arbeit. Hat das was mit Dänemark zu tun? Oh Ja.

Der nächste Lassgard ist bereits zu hunderten vorbestellt – aber auch an seinem Kanada-Werk wird weiter gearbeitet. Codewort Kabeljau 😉

Mandarinen-Gin – wer kannte dieses Getränk eigentlich? Nur wenige. Aber auch dafür ist die Fortsetzung unterwegs. Es soll also niemand sagen, es gäbe nicht genügend Leseststoff von unserer Seite 😉

Und in ein paar Tage erscheint er endlich: Der Nachfolger von „Die Kälte von Stolz“ von Håkan Sandsted. Hat der Mann etwas ein Jahr Pause gemacht? Nein … er hat ja noch Mittsommer-Echo mit Kristina Palme geschrieben. Und der hält sich seit dem Erscheinen in den besten Rängen der Hardboilde-Crime. Und versprochen ist versprochen: Band 5 erscheint noch vor Weihnachten. (Den haben wir nämlich schon gelesen … den gibt es schon 😉 )

Also … habt Spaß!

Scherben von Zorn

Schlanke 529 Seiten – Håkan Sandstedt hat sich fast ein Jahr Zeit genommen, den Nachfolger des Bestseller „Die Kälte von Stolz“ zu verfassen.

Und auch in „Scherben von Zorn“ gibt er seinen Figuren wieder den nötigen Raum, so wie wir ihn bereits kennen. Ein Buch, das Veränderungen mit sich bringt – und die sind Bestandteil eines verwobenen Falles, der an die Substanz geht.

„Am frühen Montag wird er in seinem Büro gefunden. Ein Versicherungsangestellter, der bis dahin unauffällig erschien, liegt kopfüber auf seinem Schreibtisch. Er wurde bereits am Freitagabend regelrecht hingerichtet.
Während Ingmar Lundgren auf einem Seminar ist, nimmt sein Team die Ermittlungen in dem Fall auf. Wie konnten die Täter ungesehen aus dem Gebäude der Versicherung kommen? Was hatte Ingmar Lundgrens Frau mit dem Toten zu tun?

Am 01.04.2024 ist es so weit. Vorbestellbar ab sofort: Der neue Sandstedt

Erst langsam erkennt das Team eine Verbindung zu Ingmar Lundgrens Vergangenheit. Plötzlich wird eine Reisende tot in einem Zug gefunden. Und im nächsten Moment entwickelt der Fall sich bereits zu einer Tsunami-Welle, rollt unaufhaltsam auf Ingmar Lundgren zu und schlägt brutal über seinem Kopf zusammen, um sein Leben für immer zu verändern …“

„Scherben von Zorn“ kann ab sofort vorbestellt werden. Das Taschenbuch erscheint am 03.04.2024 – und das in dem neuen Format der Serie, das man auch am Strand oder in der Badewanne halten kann, ohne sich bei über 500 Seiten einen Bruch zu heben 😉

Und bereits am 01.01.2024 ist es endlich so weit: Mittsommer Echo des bewährten Duos Kristina Palme / Håkan Sandtstedt erscheint – auch, wenn wir diesmal länger darauf warten mussten. Dafür haben die beiden uns versichert, dass ihr nächstes gemeinsames Werk für euch schon im Sommer bereitstehen wird.

Versprochen!

Schlag auf Schlag: Welche Bücher stehen in 2024 an?

Gerade eben erst ist mit „Das Recht auf Dämonen“ der neue Roman von Magnus Lassgard erschienen, da verspricht er uns für das kommende Jahr bereits zwei weitere Bücher. Eine Fortsetzung der erfolgreichen Bergqvist / Lund-Reihe wird im Frühsommer erscheinen. Und auch „Das Recht auf Dämonen“ erhält eine Fortsetzung, die Lassgard in Teilen bereits parallel zum ersten Teil der Serie aufgesetzt hat.

Liva Dalins fünfter Teil der panskandinavischen Erfolgsreihe um Stella Nykvist erscheint am 01.02.2024 (und ist bereits jetzt vorbestellbar). Daneben wird es eine Fortsetzung ihrer Serie geben, die sie mit Magnus Lundgren aufgebaut hat. Rund um die Spezialeinheit, die sich um die strategische Beschleunigung in den Ermittlungen kümmert. In diesem Fall, soviel sei verraten, werden die Akteure dorthin zurückgeführt, wo alles begann. Da dieses Duo noch nie faul war, ist mit zwei Fällen in 2024 zu rechnen, von denen der zweite im Sommer erscheint und große Veränderungen bringen wird.

Wir dürfen also gespannt sein. Ebenso gilt das auch für das Autoren-Duo Palme / Sandstedt. Am Neujahrsmorgen erscheint endlich „Mittsommercho. Das war das Buch, zu dem wir dieses Jahr sicherlich die meisten Mails bekommen haben. Im Sommer bereits erwartet, im Herbst angekündigt, hat es sich aus Gründen höherer Gewalt verzögert. Ja – es gibt Momente, die man im Leben nicht im Griff hat …

Das Buch basiert erneut auf einem realen Kriminalfall, von dem das Autorenduo in gewohnter Weise nur das Rückgrat verwendet und die spannende Geschichte darauf aufbaut.

Und einige von euch haben es gesehen: Wir haben der Serie ein neues Design spendiert.

Hakan Sandstedt wird darüber hinaus im Frühjahr den dritten Teil seiner Serie vorlegen, den Nachfolger zum Bestseller „Die Kälte von Stolz„.

Und das ist noch lange nicht alles für 2024 …

 

am 1. Oktober ’23: Die neue Serie von Magnus Lassgard

Das Recht auf Dämonen fängt an einer Stelle an, an der Lassgard vor ein paar Jahren schon mal angesetzt hatte: Serienkiller und was sie antreibt.

Die Handlung setzt eigentlich dort an, wo die Toten der Wälder aufgehört hat. Ein weiter Weg. Zumindest in Lassgards Kopf, der heute sagt: Eigentlich habe ich mich während des Schreibens von „Die Toten der Wälder“ so in das Team verliebt, dass ich mich selbst gefragt habe, was die eigentlich nach diesem Fall machen. Dann habe ich mir eine Woche freigenommen und deren Lebenswege fortgesetzt und hatte sehr schnell ein schlüssiges Konzept für 7 Bücher zusammen, die ich irgendwann einmal schreiben wollte.“

Die Geschichte verlief anders. Vier der Bücher um das Ermittlerteam hat er geschrieben und darüber den Bezug zu seiner ersten Geschichte und seiner Idee rund um Kanada in den Hintergrund gedrängt.

Magnus Lassgard hat eine intensive Beziehung zu Kanada, von dem er sagt: „Nova Scotia, in der das Buch Das Recht auf Dämonen spielt, ist Schweden in vielen Belangen erstaunlich ähnlich.  Die Städte sind größer und nicht ganz so modern. Der Rest der Region ist so dünn besiedelt wie Skandinavien, Fischfang spielte stets eine wichtige Rolle in der Region, die heute eher ein Problem damit hat. Und daraus entsteht eine ganz besondere Art der Kriminalität. An Häfen, rund um die Grenzen und überall dort, wo das alte Kanada auf das Moderne trifft, das 20 Jahre vom restlichen Land entfernt ist.“

Aber er sagt auch: „Ich gestehe: Ganz ohne eine Skandinavierin konnte ich die Idee nicht umsetzen. Erst, als mir diese Frau wieder auf die Schulter tippte und sich für diesen Fall anbot, da wurde die Geschichte plötzlich rund. Da wusste ich, was mir eigentlich gefehlt hatte.

Und so gibt es eine Schwedin in diesem Buch, die schon vor Jahren unregelmäßig in meinen Kurzkrimis aufgetreten ist.

Auch da war sie schon etwas sperrig und ist dem einen oder anderen auch mal auf die Nerven gegangen. Daran hat sich nichts geändert: Emma Sunderby ist nicht der Mainstream. Und das ist auch gut so.“

Auch Heart und Soul sind keine reinen, strahlenden Figuren, die mit Teilen ihres Alltags durchaus zu kämpfen haben und eine Einheit aufbauen sollen, für die sie noch nicht ganz ausreichend qualifiziert sind. Daher ist es gut, dass sie noch ein paar Leute an ihrer Seite haben, die ein paar wichtige Erfahrungen mitbringen …

Der Fall ist eine echte Herausforderung. Die vorliegenden Daten und Indizien scheinen so gar keinen Sinn zu ergeben. Sind die vollständig oder hat da jemand gezielt Hand angelegt, um vor vielen Jahren einen Fall zu sabotieren.

Wenn ja – warum? Je weiter das ungewöhnliche Team in die Lösung dieser Fragen eindringt, umso größer wird die Bedrohung. Durch ehemalige Kollegen und auch durch den Täter, der nach Jahren der Pause wieder an sein scheußliches Werk gegangen ist.

Und dann greift noch ein toter Journalist ins Geschehen ein …


Ab jetzt vorbestellbar, ab 01.10. dann auf deinem Kindle. Das Taschenbuch erscheint wenige Tage später.

Und Blut an deinen Händen

Und Blut an deinen Händen

…so der Titel des neuen Thrillers von Kristina Palme.

Worum geht es?

„Stenya bringt den aufsehenerregendsten Entführungsfall ihrer Region zu einem erfolgreichen Ende. Die Tochter eines finnlandschwedischen Bankiers kommt wohlbehalten zurück, der Entführer stürzt sich aus dem Polizeigebäude.
Und plötzlich ist Stenyas Leben im Umbruch und nichts mehr, wie es war.
Sie quittiert den Dienst bei der finnischen Polizei. Und kaum, dass sie eine erfolgreiche Detektei gegründet hat, scheint sie jemand zu beobachten.
Sie hat plötzlich den Eindruck, dass Menschen in ihrem kleinen Haus ein und aus gehen. Beobachtet sie der Nachbar mit dem seltsamen Schnauzbart?
Mit jedem weiteren Tag scheinen mehr Menschen sie zu bedrohen. Um sie herum passieren immer mehr schlimme Dinge, die keinen Sinn zu geben scheinen und sie auf empfindlichste bedrohen. Und dann nehmen sie auch noch ihre ehemaligen Kollegen von der Polizei von Jakobstad fest – mitten in der Nacht und splitternackt.
Als der Mann, den sie den Navigator nennen, sich in den Fall einschaltet, kommen immer größere Ereignisse ins Rollen. Und bald schon weiß sie nicht mehr, wem sie trauen kann und wer ihr nach dem Leben trachtet.“

Nach langer Pause meldet sich Kristina Palme mit einem Thriller zurück, in dem Taavi Lehto wieder eine prominente Rolle spielt, der bereits vor ein paar Jahren in zwei Hörspielen zu einem gewissen Ruhm gekommen ist. Er ist älter geworden und hat sich neu organisiert. Während sein Vater aus dem aktiven Berufsleben ausgestiegen ist, steht Lehto nun in vorderster Front und bringt seine Kenntnisse aus der Verbrechensbekämpfung ebenso ein, wie sein juristischen Know-How und seine psychologische Ausbildung. Dass er in seinem Fall auf einen Vulkan von Frau trifft, die für ihre Wutausbrüche bekannt ist, macht ihn eher zu einem Equalizer. Aber dadurch lernt er auch ihr stillen Seiten kennen – und vor alle eine, die sie selbst nicht kennt: Ihre verletzliche Seite.

…ab dem 21.10.2022 erhältlich!

Nordisch in den Winter

„Wie geht es weiter?“, fragen im Moment viele von euch. Das Jahr war irre – alle waren fleißig … aber das Jahr ist noch nicht vorbei.

Und der Winter kommt …

Als Nächstes kommt der Thriller von Kristina Palme, der sich auf einem ganz anderen Gebiet bewegt und ein paar moralische Fragen aufwirft.

Kurz darauf erscheint der dritte Band der SPEU-Reihe von Magnus Lundgren und Liva Dalin, der die Ermittler nach Dänemark und in vielen Punkten auch an ihre Grenzen führt.

Im Frühjahr folgt ihre vierte Zusammenarbeit mit Håkan Sandstedt. Erneut wird das Team rund um Stina Borglund an einem Cold-Case arbeiten. Aber unter stark geänderten Vorzeichen.
Und auch solo hat Håkan Sandstedt im ablaufenden Jahr an seiner erfolgreichen Serie weitergearbeitet, die er mit „Die zähe Spur der Schuld“ begonnen hat. Teil II kommt im Frühjahr 2023.

Ebenfalls in der Pipeline: Der vierte Teil der Reihe von Magnus Lassgard, der auf „Die Düsternis der Gerechtigkeit“ folgt und das Team in vielfacher Hinsicht zurückführt. In die Kindheit, die Jugend, aber auch in einen Fall, der Alva sehr persönlich getroffen hat.

Die kalte Jahreszeit ist also gesichert …

Palme / Sandstedt – Movin on

So … er ist im Anflug: der neue Fall unseres Duos Palme / Sandtstedt. Ab jetzt könnt ihr die Stunden zählen.

Ein weitere Coldcase für das Ermittlerteam – und auch diesmal wieder lose mit einem Fall verbunden, in den die beiden tief eingetaucht sind. In dem sie mit Zeitzeugen gesprochen haben, allem voran Polizisten, die den Fall gut kannten.

Aber wie immer: Der Rest ist Fiktion – und auch hier wieder eine, die den Figuren viel Raum gibt, wie wir das bereist von den anderen Werken der beiden kennen.

In diesem Jahr hat Håkan Sandstedt mit „Die zähe Spur der Schuld„bereits einen Bestseller vorgelegt – ein zweiter Band ist in Arbeit. Und auch Kristina Palmes Finnland-Thriller, der grob an die Substanz geht und eine so gänzlich andere Seite von ihr zeigt, wird noch in diesem Jahr erscheinen.

Es bleibt also spannend.

Palme & Sandstedt … Here we go again

Psychologische Näher zu den Tätern und die Verflechtung von Vergangenheit und Gegenwart prägt die Coldcases von Palme und Sandstedt.

Auch der neue Fall, der im Frühjahr erscheint, nimmt einige dieser Elemente auf – aber wie entsteht eigentlich ein Buch wie dieses, wenn die beiden Verfasser die meiste Zeit über viele 100 Kilometer voneinander entfernt leben?

Es werden keine Einzelheiten verraten – aber darum geht es so in etwa…

Die beiden haben uns ein Bild zur Verfügung gestellt, das einen klaren Vorgeschmack gibt…

Kristina Palme und Håkan Sandstedt führen uns diesmal ins Jahr 1990, in dem ein kleines Mädchen in einer Bucht verschwindet. Eine Spur führt nach Russland…

Mit Liebe zum Detail: Magnus Lundgren

Die Arbeiten nähern sich dem Ende.

Handwerkskunst ist gefragt, wenn es darum geht, ein Werk zu restaurieren und Worte dorthin zu tragen, wo sie hingehören und wie sie ursprünglich gemeint waren. Auch, wenn es sich um ein modernes Werk handelt.

Im Rahmen des Feuerwerks, das das Autorenkollektiv in 2022 abfeuert, ist der nächste Pfeil im Köcher: Eine Zusammenarbeit von Magnus Lundgren und Liva Dalin, die der Geschichte einer besonderen Ermittlungseinheit einen neuen Schliff gegeben haben.

Beide hatten stets großen Respekt vor der ESFIE, die sie in einer schwierigen Corona-Phase in die schwedische Gegenwart versetzt haben.

Der Countdown läuft….