Hier und jetzt!

Autoren-Freundschaften – gibt es die?

Wir sagen: Ja. Manche Autoren waren so eng, man könnte meinen, es sei eine Person. Denken wir nur einmal an Sjöwahll und Wahlhöö oder B. C. Schiller. Das sind die extremen Beispiele – aber die Geschichte ist voll davon.

Wie eine Person auftreten – das wollen wir auch. Eine Heimat sein für ein paar solche, die alleine arbeiten, ohne die immer noch beeindruckende Maschinerie eines Verlages im Hintergrund. Die macht natürlich vieles leichter – aber die ist an einigen Stellen eben auch das: Eine Maschinerie, die stampft und Lärm macht und qualmt…

Wir wollen es mit etwas weniger Rauch probieren – mal schauen, ob uns das gelingt.

We’re the willing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.